Job's Tier-Hotel - Logo

Fühlen wie Zuhause.

Tier-Hotel in Buchholz

Lernen Sie uns kennen!
  • Job's Tier-Hotel
  • Job's Tier-Hotel
  • Job's Tier-Hotel
  • Job's Tier-Hotel
  • Job's Tier-Hotel
  • Job's Tier-Hotel

Ausbildung Hundeausbildung in Buchholz bei Hamburg

Gehen Sie mit Ihrem Hund spazieren oder er mit Ihnen?

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum andere Hunde so gut "bei Fuß" gehen und nicht sofort auf andere Tiere zulaufen? Und weshalb kann meiner nicht so gut hören? Lassen Sie sich gesagt sein, Ihr Hund hört ausgezeichnet. Nur weiß er nicht immer, was Sie von ihm wollen.

Das ist spätestens der Moment, an dem Sie zu uns kommen sollten. Bei uns lernt Ihr Hund auf spielerische aber konsequente Art und Weise, was es für Befehle gibt und dass Gehorsam auch Spaß machen kann.


Wie denkt ein Hund?

Hundeausbildung

Wir begeben uns während der Ausbildung auf das Niveau des Hundes, um zu erfahren, wie er denkt, und um sein Vertrauen zu gewinnen. Denn nur so kann er anfangen, sein Herrchen als "Leittier" zu akzeptieren und auch zuzuhören, was gesagt wird. Man spürt förmlich, wie er den Augenkontakt sucht und alles recht machen möchte.

Durch gegenseitigen Respekt wird diese neue Bindung vertieft und weiter ausgebaut. Weiß Ihr Hund erstmal, was "bei Fuß" bedeutet, freut er sich, auf Befehl zu hören. Dann hat nur Ihr Nachbar noch die Sorgen mit seinem Hund. Sicherlich kann man einem Hund auch mit Drill beibringen auf Befehle zu hören, aber diese führt er dann nur widerwillig aus. Was dann passieren kann, ist ja durch die Medien bekannt.


Auch bei dem Hunde gilt, wie überall im Leben:

Hundeausbildung

"Früh übt sich, was ein Meister werden will."

Wir sind der Meinung, dass so früh wie möglich dem Hund etwas beigebracht werden sollte. Wichtig ist, dass wir nicht vergessen dürfen, dass ein Hund mit einem Jahr umgerechnet fast schon 16-20 Menschenjahre hat. Also höchste Zeit für die Schule! Oder lernen Sie mit Mitte 30 noch genauso schnell, wie in Ihrer Schulzeit?


Auch ältere Hunde können noch lernen. Es dauert nur etwas länger.

Hier gilt genauso:
mit Spaß an der Freude lernen. Das Schwierige ist, das bis dahin angenommene Verhalten zu ändern. Dazu bedarf es viel Geduld und Ausdauer. Nur:einfach den Hund abgeben und fertig - das geht nicht! Denn jeder Hund ist eine eigene Persönlichkeit. Also: sprechen Sie erstmal mit uns ab, was Ihr Hund lernen soll und lassen Sie ihn ein Schnupperwochenende hier verbringen. Sie bekommen dann einen individuell abgestimmten Ausbildungsplan incl. Preisliste von uns. Bei Kursende gibt es ein "Urlaubsalbum" Ihres Hundes mit einigen Verhaltenstipps.

Na, ist das ein Angebot? Wenn Sie Interesse bekommen haben, schreiben Sie uns eine Nachricht!